Vorverkauf in Rapperswil:

Mächler Brillen und
Contactlinsen AG
Rathausstrasse 3-5, Rapperswil,
055 220 72 92

oder Philipp Bachofner
044 780 11 35

Patronat:

«Musik im Schloss» Eröffnung 16. Saison 2016/17

Sonntag, 30. Oktober 2016, 17 Uhr

«Musik im Schloss» I, Eröffnung 16. Saison

Brita Ostertag und Philipp Bachofner, Flöten

Arpeggione Kammerorchester Hohenems


Edward Grieg, Intermezzo
Guillaume Lekeu, Adagio
Franz Doppler, Andante und Rondo op. 25 für zwei Flöten und Orchester
Pierre Sancan, Sinfonie für Streicher
Alfred Uhl, Kleines Konzert für zwei Flöten und Orchester

Abonnements (CHF 250.–, Gönner CHF 460.–) und Tickets zu Fr. 50.-: links ins Kästchen klicken
oder bei den darunter stehenden Vorverkaufsstellen.
Abendkasse 16:15 Uhr, Türöffnung eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.

Das Kammerorchester Arpeggione Hohenems ist ein künstlerisches Juwel. Es ist beseelt von der Leidenschaft, Musik zu vermitteln, in der die höchsten künstlerischen Ansprüche spürbar werden.
Das Arpeggione spielt sowohl Werke des klassischen Repertoires wie auch zeitgenössische Musik mit der gleichen Sorgfalt, Virtuosität und Hingabe und verzaubert seine Zuhörer wie auch seine Kritiker.
Die Mitglieder dieses Ensembles stammen aus verschiedenen Ländern Europas; diese Vielfalt an Traditionen und Ansichten, diese Freude am inspirierenden Zusammenspiel bringt ihren Konzerten eine aufregende Frische und Komplexität.
Unter der künstlerischen Leitung des Bratschisten Prof. Irakli Gogibedaschwili feierte Arpeggione im Jahr 2010 das 20. Jubiläum seines Bestehens. Seit seinen Anfängen spielte dieses Orchester mehr als 700 Konzerte in vielen Teilen der Welt, unter anderem in Europa, den USA, Zentral- und Südamerika, Brasilien, Russland und Israel. Ferner war das Arpeggione das erste Kammerorchester seit 55 Jahren, welches in Haiti gastierte.
Seit 2011 ist der international gefragte Dirigent Robert Bokor der Chefdirigent des Arpeggione Kammerorchesters.
Beheimatet ist das Orchester in der Stadt Hohenems im Renaissancepalast der Familie Waldburg-Zeil. Dieser Palast mit seinem schönen Ambiente und ausgezeichneter Akustik bietet einen idealen Raum für die Abonnementskonzerte. Das Arpeggione bietet ausserdem jungen Ausnahmetalenten aus der ganzen Welt eine Plattform, ihr Können vor grossem Publikum zu zeigen. Im Repertoire hat Arpeggione mehr als 120 verschiedene Programme und zahlreiche Uraufführungen, darunter mehrere Werke, die von bedeutenden Komponisten eigens für Arpeggione komponiert wurden.

Mit dabei als Solisten sind Brita Ostertag und Philipp Bachofner mit ihren Flöten. Sie treten mit dem Ensemble und dem gleichen Programm kurz vor dem Rapperswiler Konzert in Hohenems auf. Da „outen“ sich beide Talente aufs Schönste: Organisieren und Musizieren.