Vorverkauf in Rapperswil:

Mächler Brillen und
Contactlinsen AG
Rathausstrasse 3-5, Rapperswil, 055 220 72 92

oder Philipp Bachofner
044 780 11 35

«Musik im Schloss» III

Sonntag, 19. Januar 2014, 17 Uhr - Grosser Rittersaal, Schloss Rapperswil

White Raven with
Gerry Fiddle Connor
A cappella vocal trio with a fresh approach to traditional Irish song

White Raven

Kathleen Dineen, Soprano
Robert M. Getchell, Tenor
Matthias Spoerry, Bariton
Gerry O'Connor, Fiddle

Tickets zu Fr. 50.-: links ins Kästchen klicken oder bei den darunter stehenden Vorverkaufsstellen.
Abendkasse 16:15 Uhr, Türöffnung eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.

Die Globalisierung hat viele Gesichter, für das Musikleben vorwiegend positive! Es ist zu hören: Neue Klänge, neue Stile, neue Instrumente, neue Rhythmen – und „White Raven“ ist ein Beispiel dafür, dass auch Singstimmen aus den entlegendsten Gegenden sich zusammenfinden und harmonieren! Sie können „Töne in pures Gold verwandeln“, schrieb der „Südkurier“ und charakterisiert damit die „aussergewöhnliche Reinheit und Klangschönheit“.

Aus der westlichsten Ecke Massachusetts in den USA, dem südlichsten Zipfel von Irland und vom südlichen Rand Europas sind die drei zusammengekommen, um miteinander zu singen. Kathleen Dineen ist im irischen Macroom, in der Grafschaft Cork, geboren und hat die Gruppe „White Raven“ im Jahre 2001 gegründet. Irgendwann in ihrem vielseitigen Ausbildungsgang ist sie auch in die Schweiz geraten, zur Schola Cantorum Basel. Das ist eine der attraktiven Kontaktstellen, wo schon zahlreiche musikalische Verbindungen hergestellt wurden.

Auch mit dem Bariton Matthias Spoerry aus Südfrankreich, der 2012 zu „White Raven“ gestossen ist. Auch er war ehemals Student an der Schola cantorum Basel. Er hat in Paris den Master in der Musik des Mittelalters erworben. Begonnen hat er mit Oboe und Perkussion! Die Welt der alten Musik hat ihn aber nicht mehr losgelassen, seit er auch Gesang studiert hat. Und dies wiederum hat ihn in die verschiedensten Länder geführt, in Europa, aber auch in die USA, nach Kolumbien und Japan.

Der Tenor Robert M. Getchell aus Williamstown (USA) hat zuerst französische und spanische Literatur studiert, begann aber schon während des Sprachstudiums zu singen. Der Wechsel nach Frankreich war deshalb folgerichtig, auch dass er sich auf den Gesang konzentrierte und sich für die Interpretation alter Musik spezialisierte. Damit ist er willkommener Gast in den unterschiedlichsten Ensembles; auch in der Oper von Rouen ist er aufgetreten. Im Jahr 2004 traf er auf „White Raven“ und singt seither ebenfalls traditionelle irische Lieder.

Diese bilden gerade den Schwerpunkt im Repertoire der Gruppe. Kathleen Dineen greift deshalb auch oft zur keltischen Harfe (die aus ihrer Heimat stammt), um die drei Stimmen instrumental zu stützen.

Jetzt ist auch Gerry O’Connor aus Dundalk (Irland) dabei, der sich „Gerry Fiddle Connor“ nennt (um sich vom Dubliner Banjo-Spieler gleichen Namens abzusetzen). Er stammt aus einer Familie, die seit vier Generationen schon diese Fiddle – die traditionell-irische Bauform der Violine – spielt und unterrichtend weiter vermittelt.

Und der Name „White Raven“? Der ist von Kathleen „erträumt“ worden. Wenn Sie mehr wissen wollen, geben Sie den Satz „Wie der weisse Rabe schwarz geworden ist“ im Internet ein.

Jakob Knaus

Patronat: